Okay – das auf dem Foto ist sicherlich ein extrem Fall und nicht für Jeden genau das Richtige. Es handelt sich um die „Death Ray“ Antenne von Henrik Palmroth Jäderström, eine Custom-Antenne die ausschliesslich direkt über ihn zu beziehen ist (ab 106 USD). Aber – die mitgelieferten Antennen für die DJI FPV Brille sind definitiv keine Offenbarung und ein Upgrade beschert euch nicht nur ganz einfach mehr Reichweite bei gleicher – legaler – Sendeleistung sonder hält auch den Focus Mode und die digitalen Pixelierungseffekte länger aus eurem Bild raus. Welche Antennen eignet sich nun und welche sind die Besten?

Welche Antennen kann man verwenden?

An der Brille kann man im Prinzip jede 5,8 Ghz FPV Antenne nutzen die einen RP-SMA Anschluss hat und die LHCP polarisiert ist. Da gibt es eine breite Auswahl, ihr könnt also auch Antennen verwenden die garnicht explizit für DJI gedacht sind – vielleicht habt ihr ja zufällig noch welche aus analogen Zeiten liegen.

Omnidirektional oder Patch?

Ausgeliefert wird die DJI Antenne mit Onmidirektionalen Antennen, also Antennen mit einem Profil das Signale aus allen Richtigen gleich stark Empfängt, dafür nicht so stark. Das ist die Richtige Wahl wenn man nicht so weit weg fliegt, dafür aber auch mal hinter dem eignen Standort lang. Freestyle auf einem Parkplatz oder in einem Park wäre so ein Szenario. Wenn euer Anwendugsszenarion ist könnt ihr gerne wieder zu 4 Omnidirektionalen Antennen greifen, das Augenmerk sollte dann drauf gelegt werden das Sie besser und kleiner als die Originalantennen sind, das trifft auf folgende Modelle zu: (Ihr braucht immer 4 Stück)

RealAcc UXII in LHCP mit RP-SMA Stecker pro Stück ca 7 EUR

Lumenier AXII HD pro Stück ca 20 EUR

Kombi Sets – das beste aus beiden Welten

Wer zwischendurch auch mal etwas weiter weg fliegen möchte oder eine gute Durchdringung benötigt weil er von Aussen in verlassene Fabrikgebäude fliegen will der sollte sich für eine Kombination aus direktionaler Antenne und Omnidirektionaler Antenne entscheiden. Die direktionalen Antennen bieten dabei eine höhere Empfindlichkeit, aber halt nur in eine bestimmte Richtung. Auch hier gilt: Es gehen prinzipiell erstmal alle Antennen, aber es gibt auch zwei Sets die extra für die DJI Brille gemacht sind und sich somit besonders Platzsparend montieren lassen.

URUAV Pogoda Triple Feed Patch-2 ca 9 EUR (zwei hiervon mit 2 aus der oberen Kategorie kombinieren!)

Flight Crystal HD ca 54 EUR – Komplettset für DJI FPV Brille

Lumenier AXII HD Set ca 55 EUR

Extreme Performance

Reicht euch alles nicht? Kein Problem 😉 Neben dem Death Ray Set von oben gibts es auch noch die Möglichkeit 2 Hochleistungs-Patchantenne zu montieren. Die X-Airs von TrueRC sind eine Referenz in diesem Bereich und mit 2 davon habt ihr sicher eines der Empfangsstärksten DJI Systeme die man sich zusammenstellen kann.

TrueRC X-Air ab 50 EUR