Neue Top FPV Brille: Fatshark Dominator HDO2

Lange war es ruhig auf dem FPV-Brillen Markt und jetzt kommt die Fatshark HDO2 anscheinend auf dem Markt noch bevor Orqa so richtig loslegen kann. Die komplette Bedienungsanleitung ist Online schon zu finden, es wird momentan davon ausgegangen das die HDO2 gegen Ende November bei den Händlern eintrifft und um die 600 EUR kosten wird. Was ist neu? Endlich große OLEDs! Die beiden 0.5″ Sony OLEDs sind mit 1280×960 auch für die HD Zukunft gerüstet -es sind übrigens genau die selben Panels wie in der Orqa FPV.One. Zudem gibts eine komplett neue Optik mit Focus Adjustment und endlich einen Power Button.

Ansonsten sieht es mit den Innovationen sehr spärlich aus. Es wird leider keinen High Quality DVR wie bei der Orqa geben und auch die anderen Orqa Features wie eingebauten Headtracker, Smartphone connectivity, OTA-Upgrades usw sucht man vergeblich.

Trotzdem wird es sicher viele Fatshark Fans geben die sich hier freuen endlich auch große OLED Screens zur Verfügung zu haben.

Kaufen könnt ihr die HDO 2 am günstigsten bei Banggood:

FatShark Dominator HDO 2 1280×960 OLED Display (ca 430 EUR )

Bitte nutzt Coupons um auf den Preis zu kommen, aktuell bester Coupon ist ‚c5d300‘ – dann landet ihr bei 417 EUR – das klappt aber nur über die App. Bitte nutzt auch auf jedenfall Priority Direct oder PDM als Versandart. Nur dann kommt die Brille ohne zusätzliche Kosten, Steuern oder Gebühren einfach per DHL bei euch an.

Von |2019-11-02T12:09:32+00:00Oktober 29th, 2019|Uncategorized|0 Kommentare

Betaflight 4.1 – soll ich upgraden?

Ich habe mir die letzten paar Tage mal Betaflight 4.1 angeschaut und viele Fragen mich auch ob ein Upgrade lohnt. Und selten konnte ich klarer sagen: Nein, wartet mal lieber ab. Gerade für den Toothpick Bereich ist es noch schwierig weil es zwar Firmware Files für die Boards gibt, aber stellenweise noch keine korrekten Board Definition Files. Und falls ihr eine etwas exotisch VTX habt könnt ihr eventuell noch nicht mal smart audio nutzen da es für jede VTX erstmal einen VTX Lookup Table geben muss. Es wird tatsächlich immer komplizierter mit Betaflight..

Von |2019-10-24T07:36:06+00:00Oktober 24th, 2019|Uncategorized|0 Kommentare

6S Lipos für Freestyle – Übersicht

Aus gegebenem Anlass habe ich mal eine Übersicht erstellt welche 6S Lipos momentan in Deutschland gut zu bekommen sind – mit Preis und Gewicht, denn das ist ja nicht ganz unwichtig. Freestyle Lipos gehen bei mir bis 200g Gewicht, darüber sind es meistens 1300er und die sind dann eher für Racing geeignet. Bisher habe ich die Tattu R-Line 1050mah im Einsatz und die mylipos. Mit beiden bin ich eigentlich sehr zufrieden – trotzdem wollte ich mich mal umschauen was es so gibt. Ohne großen Kommentar, hier die Tabelle:

 

Marke mah Gewicht Preis Link
Gaoneng 1000 187g $27 BG
Tattu R-Line 1050 172g $37 BG
Gaoneng 1100 196 $38 BG
Gaoneng 1050 177 $27 BG
mylipo 1000 191 31 EUR mylipo.de
ovonic 1000 172 29 EUR Amazon
Thunderpower 1100 175 £39 droneislife
TBS 1000 190 $29 TBS
Rhino 1000 197 13 EUR HobbyKing
Turnigy 1000 182 22 EUR HobbyKing

HobbyKing prahlt natürlich mit dem Preis, die Rhinos sind schon länger zu dem Kurs zu haben und ich kenne auch Leute die damit sehr zufrieden sind. Wem es also alleine auf den Preis ankommt findet hier bestimmt das Richtige. Mir persönlich sind Sie etwas zu schwer.

All Around Sieger ist in meinen Augen Gaoneng mit den 1050mah 6S. Sie bieten den besten Schnittpunkt zwischen Leistung, Preis und Gewicht. Ovonic muss man sich sicher auch mal ansehen, da habe ich bisher nur über die 4S Lipos positives gehört. Hier fallen sie mit einem guten Preis, niedrigem Gewicht und natürlich auch mit guter Verfügbarkeit auf – denn zu dem Preis sind sie aus Deutschland per amazon prime verfügbar.

Was fliegt ihr? Habt ihr Erfahrungen mit einigen der verlinkten Lipos? Habe ich was übersehen? Lasst ruhig einen Kommentar da.

Von |2019-10-13T18:46:53+00:00Oktober 13th, 2019|Uncategorized|4 Kommentare

iFlight Nazgul5 – richtig gute Ready-to-Fly FPV Drohne

Normalerweise sind wir hier ja große Verfechter des selber Bauens. Unsere Einkaufsliste inkl. der Bauanleitung hilft euch dabei schon seit langem. Warum habe ich das immer so gemacht? Weil es bisher einfach nichts Fertiges gab was alle meine „Ansprüche“ abgedeckt hat. Entweder waren Ready-to-Fly (RTF) – also fertig aufgebaute Quads – bisher zu teuer oder sie hatten eklatante Nachteile wie veraltete Elektronik oder einfach eine schlechte Kamera. Das liegt daran das die chinesischen Firmen halt oft gut dadrin sind Teile zu beschaffen aber eben selber dort keiner fliegt.

Bei iFlight scheint das anders zu sein, die haben zumindest jemanden der Sie berät was sowas angeht und sie hören da auch drauf. Der Nazgul5 ist ein ausgesprochen guter RTF-Quad. Die Qualität der verbauten Komponenten stimmt einfach durchgehend. Die Motoren tragen das hauseigene XING Label, zwar in der „Eco“ Version – aber selbst die hat überall sehr gute Reviews bekommen. Die Elektrik im Stack ist ebenfalls von iFlight und sehr robust und technisch auf der Höhe (6S fähig, BLHeli_S/F4). Selbst Kamera, Videosender und Antenne sind absolut brauchbar und der Frame macht ebenfalls einen sehr guten Eindruck. Und selbst wenn man was kaputt geht: Es gibt Ersatzteile und die Komponenten sind alle Standart und können gegen viele andere am Markt verfügbaren getauscht werden.

Mit Coupons ist der Nazgul5 in der 6S Variante für rund 150 EUR zu haben, wohlgemerkt fertig aufgebaut und mit FrSky Receiver und da muss ich leider sagen: Einen so guten Quad für so wenig Geld kann man aktuell echt nicht selber bauen. Daher – solange es den in der Variante so gibt – meine vollste Empfehlung.

Bezüglich Fernbedienung, FPV Brille, Lipos und Lader könnt ihr natürlich trotzdem gerne weiter in die Einkaufsliste schauen.

Den Nazgul5 bestellt ihr am Besten hier:

iFlight Nazgul5 227mm 6S 5 Inch FPV Racing Drone BNF/PNP ca 150 EUR 

Aktueller Coupon: BGNZG5, BGNazgul5 oder auf unserer Coupon Seite.

Von |2019-09-27T06:13:19+00:00September 25th, 2019|Uncategorized|0 Kommentare