Vorwort

Willkommen zu meinem FPV Miniquad Einkaufsführer. Hier empfehle ich euch die idealen Teile um einen Miniquad zu bauen der mit 5″ Propellern und 6S Lipos fliegt um damit Ergebnissen zu erreichen wie ihr Sie auf YouTube bei Mr. Steele, JohnnyFPV und RotorRiot  sehen könnt.

Für wen ist das hier? Anfänger sowie Fortgeschrittene die nicht selber ausprobieren möchten sondern einem soliden Rezept folgen wollen um einen gut fliegenden Miniquad zu bauen. Kann ich keinen fertigen kaufen? Doch, klar kannst du – es gibt Gute. Aber diese Dinger gehen kaputt, du wirst sie sowieso reparieren müssen. Beim Aufbau lernst du gleich grundlegende Dinge über dein Fluggerät und kannst es später einfacher reparieren. Als Belohnung bekommst du für das selbe oder sogar etwas weniger Geld einen viel besseren Miniquad! Also pack es an.

Miniquad

  • Rahmen: Special Edition Martian 5″ ca 19 EUR – Der Martian ist extrem weit verbreitet, stabil, bietet genug Platz und hat sehr gute Flugeigenschaften. Bei genau dieser Variante stimmt die Qualität von Carbon und Hardware.
  • Elektronik: Mamba F405 Betaflight Stack ca 39 EUR – Ein fantastischer Stack. Er alles hat was wir brauchen, denn wir wollen 6S Fähigkeit, MPU6000 Gyro und stabile ESCs und das zu dem Preis – absolut unschlagbar.
  • Motoren: 4 x DYS Samguk Shu 2306 1750kv ca 12EUR/Stück – Mit der Samguk Reihe bietet DYS schon lange sehr robuste Motoren zu einem guten Preis. Auch die Shu-Serie in der Variante für 6S Betrieb macht keine Ausnahme. Ihr bekommt hier eine super Qualität fürs Geld.
  • Propeller: DAL Cyclone T5040C ca 2,70 EUR – Guter Propeller mit exzellenten Eigenschaften. Die 5040 Variante ist nicht so aggressiv und fliegt sich sehr sanft. Die Propeller sind zwar aus Polycarbonat und brechen nicht so schnell, ihr solltet aber trotzdem mehr als einen Satz bestellen 😉
  • Empfänger: FrSky XM+ ca 12 EUR – Bei dem RC-System setzten wir auf FrSky. Der XM+ ist der ideale Empfänger. Er unterstützt volle Reichweite, hat 2 Antennen für Diversity und ist klein, leicht und günstig. Empfänger und Sender solltet ihr auf jedenfall beide in Asien oder beide in Deutschland bestellen damit sie nach dem selben Standart arbeiten (FCC oder LBT) und ihr nichts umflashen müsst.
  • FPV Kamera: Foxeer HS1177 V2 ca 17 EUR – Bei der FPV Kamera darf man keine großen Kompromisse eingehen. Schliesslich ist es wichtig das wir gut sehen. Die HS1177 ist seit Jahren eine solide, gute CCD Kamera. Die V2 jetzt die moderne Variante davon. Da macht man nichts falsch und hat ein gutes Bild. Bitte die 2,5mm Variante bestellen, sonst seht ihr zu wenig. PAL oder NTSC ist vollkommen egal, die Empfänger können immer Beides.
  • FPV Sender: Eachine TX805 ca 11 EUR – Dieser preiswerte FPV Sender unterstützt Smart Audio, alle wichtigen Kanäle, bis zu 800mw Sendeleistung, hat einen bequemen MMCX Antennenanschluss und bringt schon eine brauchbare Antenne mit. Zudem kann man ihn bei Bedarf noch auf dem FC-Stack montieren und er hat Lötpads als Anschlüsse – perfekt.

Bis hier sind wir bei ca 130 EUR gelandet (mit Coupons) und haben somit weniger Geld ausgegeben als die meisten BNF (Bind-and-Fly) Quads kosten, haben aber ein viel besseres Gerät und da wir ihn selber bauen wissen wir auch noch genau wie er funktioniert.

Ausserdem haben wir hier ein sehr detailliertes Video für euch online wo wir euch super detailliert und in deutscher Sprache erklären wie ihr genau diese Komponenten zusammenbaut und in die Luft bekommt:


 

Sender

Zum Fernsteuern benötigen wir einen Sender. Wir haben uns oben schon für FrSky entschieden – einfach weil es gerade im Minquad Bereich extrem verbreitet ist und man für relativ kleines Geld qualitativ hochwertige Komponenten bekommt. Dank des OpenTX Betriebssystems gibt es bei der Programmierung fast keine Limits. Der Beste Einstiegssender von FrSky ist die FrSky Taranis QX7 ca 100 EUR.

Den Sender kauft ihr euch idealerweise sogar zuerst, denn man kann ihn auch an den PC oder Mac anschließen und mit einem Simulator (z.B. Velocidrone) schon mal üben. Wie oben schon geschrieben sorgt bitte dafür das ihr sowohl die Taranis entweder beide in China oder beide aus Deutschland bestellt. Je nach dem wo gekauft gibts es 2 Betriebsmodi (LBT/FCC) und es müssen beide im selben Modus sein damit das Problemlos läuft. Man kann das zwar auch alles zurechtfummel und umflashen, aber das kann man sich auch sparen.

LiPo und Lader

Natürlich benötigen wir zum Fliegen ein paar Akkus (=LiPos). Da wir unseren Quad auf 6S Spannung ausgelegt haben benötigen wir also welche mit 6 Zellen und XT60 Anschluss. Wir suchen eine Kapazität zwischen 1000-1200mah und wollen beim Gewicht unter 200g bleiben. Das sogenannte „C-Rating“ können wir mehr oder weniger ignorieren da es keinerlei Aussagekraft hat. Wir müssen noch etwas darauf achten das die Form des LiPos nicht zu quadratisch ist, denn dann passt er nicht auf unseren Frame.

Hier ein paar geeignete Kandidaten:

 

 

 

 

 

AHTECH Infinity 22.2V 1150mAh ca 27 EUR

alternativ:

Gaoneng GNB 22.2V 1100MAH ca 32 EUR

Ich empfehle euch in etwa 3-4 LiPos für den Anfang zu kaufen. Lieber etwas weniger, denn bei den LiPos empfiehlt es sich diese etwas öfter zu benutzen und schneller mal neue zu kaufen als sich gleich 10 Stück zu holen und dafür jeden nur durch wenig Zyklen zu nutzen.

Wir besorgen uns lieber einen kleinen, flexiblen Lader mit dem wir unterwegs laden können wie diesen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

ISDT SC-608 Ladegerät ca 35 EUR

Dieser kleine Lader hat ein super Preis-/Leistungsverhältnis und passt problemlos in die Tasche. Er muss aber noch mit Strom versorgt werden denn er hat kein eingebautes 220v Netzteil. Das ist ein Vorteil denn so bleibt er schön portabel und kann direkt aus einem anderen Akku oder z.B. aus der KFZ-Batterie betrieben werden. Folgende Möglichkeiten zur Stromversorgung gibt es:

120w Netzteil für Zuhause ca 18 EUR 

KFZ Adapter auf XT60 ca 9 EUR

Große 10.000mah 6S Feldbatterie ca 100EUR

Mit dem großen LiPo könnt ihr eure kleinen dann im Feld nachladen, das kommt deutlich günstiger als viele von den kleinen zu kaufen und ist auch noch besser für die LiPos.

FPV Brille

Die FPV Brille ist sicher das wichtigste Stück im FPV Puzzle. Erst sie ermöglicht es und mit Ihr steht und fällt alles. Deswegen ist es echt wichtig von Anfang an eine vernünftige Brille zu verwenden. Fatshark hat einen Marktanteil von nahezu 100%, jeder der dieses Hobby ernsthaft betreibt fliegt mit einer Fatshark Brille. Natürlich gibt es unzählige weitere Alternativen, doch die sind allesamt ihr Geld nicht wert und niemand benutzt Sie dauerhaft. Glücklicherweise ist es möglich schon für relativ schmales Geld eine echte Fatshark zu bekommen, meine Empfehlung ist diese hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fatshark Attitude V3 ca 240 EUR

Die Besonderheit bei der Attitude Serie ist das sie – anders als die „großen“ Fatsharks – schon mit allem Zubehör wie Empfänger und Antenne kommt. Ihr bekommt für 240 EUR hier ein Komplettpaket mit guter Optik, großem Blickfeld und ausreichend Auflösung. Teurer geht es natürlich immer, spielt Geld keine Rolle empfehle ich Fatshark HDO, RapidFire Modul und einen Satz ordentlicher Antennen.

Empfohlenes Zubehör

Mini TS100 Lötkolben ca 45 EUR – Ein Top Lötkolben der locker jede Station in die Tasche steckt. Er funktioniert an eurem Netzteil oder sogar direkt an euren 6S LiPos und bringt jede Menge Leistung mit und ist innerhalb von Sekunden heiss. Ich löte mit nichts anderem mehr. Gleich mit bestellen: Ablage, Lötzinn.

Kleinkram zum Bauen – Diese Sachen solltet ihr beim Bauen in der Nähe haben. Ihr kriegt die Meistens auch im lokalen Baumarkt, vieles hat man sowieso. Deswegen hier nur in kurz: Kabelbinder, Isolierband, Doppelseitiges Klebeband mit Schaum, Schrumpfschlauch.

Hex Schraubendreher ca 8 EUR – 1.5/2.0/2.5 das sind die gängigen Größen im Miniquad Bereich, so ein Toolset gehört in jeden Haushalt.

Vifly Finder ca 11 EUR – So ein „Finder“ Device kann eine sehr gute Anschaffung sein. Es wird in den Flight Controller angeschlossen und Beeped laut vor sich hin wenn der Quad irgendwo abgestürzt ist, auch falls sich der LiPo gelöst hat denn die kleinen Teile haben eine eigene kleine Batterie. Diese 11 EUR können also irgendwann mal euren ganzen Quad retten.

Landefüße ca 4 EUR – Unter den Quad geklebt federn die nicht nur Eure Landung ab sondern schützen auch das Carbon vom verkratzen auf Asphalt. Ich fliege nicht ohne.

Speedix Propeller Tool ca 11 EUR – Das perfekte Tool um Propeller zu wechseln.

Silikon XT60 Kappen ca 2 EUR – Diese Kappen schützen die Anschlüsse eurer LiPos beim Transport vor Kurzschlüssen. Ich nutze Sie auch um vollgeladene von leeren LiPos zu unterscheiden (Kappe drauf = voll).

Mini FPV Screen ca 33 EUR – Dieser kleine Screen soll eigentlich als Uhr getragen werden. Ich und viele andere machen das Armband ab und montieren den kleinen Screen mit Klettband auf dem Sender – um das Bild zu checken, das OSD zu bedienen oder einen Zuschauen „mitfliegen“ zu lassen ist das sehr praktisch.

HD Kamera Runcam 3S ca 90 EUR – Früher oder später wollt ihr eure Flüge sicher gerne in HD aufnehmen, für mich ist das fast der ganze Spaß an der Sache. Klar, Profis nutzen GoPro Kameras dafür da sie einfach das beste Bild bieten. Aber auch mit dieser Runcam lassen sich schon sehr gute Ergebnisse erzielen. Zum montieren auf dem Martian Frame empfiehlt sich so ein TPU Mount der die Kamera gleichzeitig gut schützt.